Richter-Swim

ROS-Vereine stellen Richter an Schweizerischen Meisterschaften in der ROS

Namentliche Meldung der Richter

Die namentliche Nennung der Richter hat bis zum festgelegten Termin zu erfolgen. Für jeden nicht namentlich gemeldeten Richter bis zum festgelegten Termin ist eine Umtriebsentschädigung von CHF 50.- an die Regionalverbandskasse zu bezahlen.

 

ROS-Vereine stellen nicht die geforderte Anzahl an Richtern

Der Verein schuldet der ROS CHF 200 (CHF 150 Pauschale + CHF 50 Umtriebsentschädigung)  pro Richter pro Tag. Dieser Betrag geht in die Kasse der ROS. Stehen zu wenig Richter zur Verfügung, können andere Vereine oder der ausrichtende Verein die fehlenden Richter ersetzen (indem sie mehr Richter melden als verlangt). Diese Richter werden mit CHF 150 pro Richter pro Tag an den Verein vergütet.

Weitere Hinweise zu diesem Punkt:

ROS-Vereine stellen (basierend auf der Anzahl lizenzierter Schwimmer) 1– 3 Richter pro Tag. Richter von ROS-Vereinen werden vom organisieren Club oder von der ROS nicht entschädigt. Allenfalls entschädigt der ROS-Verein seine Richter für ihre Auslagen selber.